Tierarztpraxis Herzogstraße
Dr. Katja Sommer

Herzogstr. 53
40215 Düsseldorf
(Friedrichstadt)

Telefon:+49 (0)211 97177734
Telefax:+49 (0)211 97177735


eMail: hier klicken


Terminsprechstunde:
Mo-Fr
9:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Sondertermine/Hausbesuche
nach Absprache!


Parkplätze im Hinterhof
Zugang Jahnstr. 36


News

Neuigkeiten und aktuelle Informationen rund um unsere Praxis!

Gibt es z.B. neue Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden, Gerätschaften, Richtlinien, Mitarbeiter oder Veranstaltungen, erfahren Sie es hier! Auch Terminankündigungen über bevorstehende Spezialsprechstunden (wie bspw. die kardiologische Sprechstunde bei Frau Dr. Stalla) werden unter dieser Rubrik veröffentlicht, damit Sie keinen Termin verpassen!

 

28.06.2017

!!! Wir sind vorübergehend nicht erreichbar !!!

Wegen einer Großraumstörung in unserem Stadtviertel haben wir seit 9 Uhr weder eine Telephon- noch Internetverbindung!

Wenn Sie uns erreichen möchten oder es Ihrem Tier nicht gut geht, bitten wir Sie, direkt bei uns vorbeizukommen. Die Praxis ist zwischen 9-13 Uhr und 14-18 Uhr geöffnet.

Für evtl. aufkommende Wartezeiten angesichts der aktuellen Situation entschuldigen wir uns jetzt schon im Vorfeld bei Ihnen.

Leider konnte uns Unitymedia nicht sagen, wie lange die Störung andauern wird. Aber wir geben sofort Bescheid, wenn die Störung behoben wurde und wir wieder für Sie erreichbar sind!

 

Alle OK wieder! ----> wir sind wieder erreichbar!

 

23.06.2017

Kardiologie!

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

28.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

15.06.2017

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag!

 

15.06.2017

Die Zecken- und Flohsaison hat begonnen!

Mit den ersten schönen Sonnenstrahlen beginnt auch wieder die Zecken- und Flohsaison. Schützen Sie Ihren Vierbeiner vor diesen unliebsamen Quälgeistern.

 

Zecken sind durch Streifzüge Ihrer Katze bzw. Spaziergänge mit Ihrem Hund im Wald und auf der Wiese schnell mitgebracht und können, wenn sie Zuhause vom Tier abfallen, auch den Menschen unbemerkt befallen.
Sie können Überträger von folgenschweren und manchmal auch tödlich endenden Krankheiten, wie Borreliose, Babesiose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Hepatozoonose und Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME), sein. Viele dieser Erkrankungen sind auch unter dem Begriff "Reisekrankheiten" bekannt, da sie einst nur im Mittelmeerraum vorkamen. Durch den vermehrten Reiseverkehr und die Klimaerwärmung sind sie nun aber auch hierzulande ernstzunehmende Infektionserkrankungen.

Zecken
Zecken am Kopf eines Hundes

 

Flöhe halten sich überall in der Umgebung in Nestern auf und ernähren sich vom Blut ihrer Wirte. Sie werden auch von Tier zu Tier übertragen. Haben sie sich erst in der Wohnung eingenistet, wird man sie nur schwer wieder los.
Die kleinen Blutsauger befallen zur Nahrungsaufnahme Mensch und Tier, was zu starken Störungen des Allgemeinbefindens führt (unerträglicher Juckreiz, Hautirritationen, Flohspeichel-Allergien, bei schwerem Befall sogar Blutarmut). Außerdem sind sie Überträger von Bandwurmeiern, was zu einer Verwurmung Ihres Tieres führen kann.

Floh
Flohkot im Fell eines Hundes

 

Wirkungsvolle Prophylaxepräparate gegen Zecken und Flöhe erhalten Sie bei uns in der Tierarztpraxis Herzogstraße in verschiedenen Darreichungsformen (Spot-on-Präparate zum Auftragen auf die Haut, Tabletten zum Eingeben oder Halsbänder zum Umlegen). Wir beraten Sie gerne und finden ein geeignetes Präparat für Ihren Vierbeiner.

Und falls sich doch eine Zecke "verirren" sollte, zeigen wir Ihnen, wie Sie sie mit geeigneten Zeckenzangen vollständig und gefahrlos entfernen können. Denn wenn der Zeckenkopf abreißt und in der Haut stecken bleibt, können sich an dieser Stelle aufgrund einer Fremdkörperreaktion unschöne Hautentzündungen bilden, die in manchen Fällen dann sogar antibiotisch behandelt werden müssen!

 

04.06.2017

Frohe Pfingsten!

 

22.05.2017

Kardiologie!

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

23.06.2017
28.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

17.05.2017

Hitzetod – die Todesfalle Auto!

Immer wieder werden Hunde „nur kurz“ im Fahrzeug zurückgelassen, doch in nur wenigen Minuten kann sich das Innere des Autos an einem warmen Sommertag auf bis zu 70°C aufheizen! Auch ein Schattenparkplatz oder leicht geöffnete Fenster sind kein ausreichender Schutz für Hunde. Selbst an kühleren Frühlings- oder Herbsttagen kann die unterschätzte Temperatur in einem Auto schlimme Folgen für unsere tierischen Begleiter haben.

Da Hunde nur wenige Schweißdrüsen haben und sich hauptsächlich über Hecheln abkühlen, können sie im heißen Wageninneren ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren. Sie erleiden irreparable Organschäden oder einen Herzstillstand. Auch bereits gerettete Hunde können noch an den Folgen der Hitzequal sterben.

Bitte lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto zurück! Und alarmieren Sie die Feuerwehr, wenn Sie eingeschlossene Hunde im Auto entdecken, damit sie schnellstmöglich befreit werden können.

 

21.04.2017

Kardiologie!

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

19.05.2017
23.06.2017
28.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

11.04.2017

Frohe Ostern!

 

18.03.2017

Kardiologie!

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

21.04.2017
19.05.2017
23.06.2017
28.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

27.02.2017

Rosenmontag - noch einmal geht es rund!

Na? Schon karnevalsmüde geworden wie unser Luis?
Noch einmal geht es rund!

Ab morgen sind wir aber wieder wie gewohnt zwischen 09.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr für Sie da!

Wir wünschen heute allen noch einen lustigen Rosenmontag :-)

 

 

25.02.2017

Das Tiermedizinstudium....

Hiermit übermitteln wir einen ganz lieben Gruß von unserer ehemaligen Tierarzthelferin Isabell Elzenbeck, die uns damals leider verlassen mußte, weil sie für ihr Tiermedizinstudium nach München ziehen mußte. Nun wird sie selber Tierärztin :-)

Viele von unseren Tierbesitzern kennen Isi ja noch und fragen uns des Öfteren, wie es ihr denn nun so als angehende Tierärztin geht. Hier die Antwort im Video - mit Isi und ihrem Hund Cashi als Hauptdarsteller

..... wir hatten Dich ja gewarnt, Isi - hahahahaha!

 

20.02.2017

Die fünfte Jahreszeit beginnt!

 

 

Aufgrund des Karnevalsumzugs am Rosenmontag, der in unmittelbarer Nähe unserer Praxis stattfindet, sind wieder alle Zugangsstraßen zu unserer Praxis gesperrt.

Deshalb haben wir am Rosenmontag, den 27.02.2017, geschlossen!

 

 

An allen anderen Tagen in der verrückten fünften Jahreszeit haben wir aber wie gewohnt zwischen 9.00-13.00 Uhr sowie 14.00-18.00 Uhr für Sie geöffnet.

Wir wünschen allen einen fröhlichen Karneval!

HELAU!!!

 

17.02.2017

 

11.02.2017

Filmaufnahmen am 16.02.2017

Am 16.02.2017 (Donnerstag) zwischen 06.00 - 22.00 Uhr werden Filmaufnahmen (Innenraumaufnahmen) im Bereich Herzogstraße, Corneliusstraße und Fürstenplatz gemacht.

Informiert wurden wir auch nur durch einen an unsere Praxistür geklebten Info-Zettel, daher wissen wir leider auch nicht genau, was uns an diesem Tag erwartet.

So wie es aussieht, werden wohl nur die anliegenden Parkplätze gesperrt und nicht die Straßen. Aber eventuell kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Wir hoffen, daß unsere Praxisparkplätze auf der Jahnstr. 36 an diesem Tag ungehindert zu erreichen sind - dort können unsere Patientenbesitzer natürlich weiterhin ihr Auto parken. Wir sorgen dafür, daß unsere Parkplätze für unsere Patienten frei bleiben - Fremdparker werden abgeschleppt.

Bitte planen Sie aber evtl. verlängerte Fahrtzeiten zu uns ein. Falls es dennoch zu Verspätungen Ihrerseits kommen sollte, haben wir dafür natürlich vollstes Verständnis.

 

26.01.2017

Neu im Team: Magdalena Zacharska

Viele haben unsere neue Auszubildende Frau Magdalena Zacharska ja schon kennengelernt und ins Herz geschlossen. Umso mehr freut es uns, nun ganz offiziell ankündigen zu dürfen, daß Frau Zacharska nun fest zu unserem Team gehört.

Sie hat im November 2016 bei uns ihre Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten begonnen. Und schon in dieser kurzen Zeit hat sie sich prima in unsere Praxisabläufe eingearbeitet. Sie ist mit viel Herz dabei und hat sich toll in unser Team integriert.

Liebe Magda,
wir freuen uns, Dich nun fest in unserem Team zu haben und wünschen Dir weiterhin viel Freude in Deiner Ausbildungszeit bei uns!

 

21.01.2017

Kardiologie!

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

17.02.2017
17.03.2017
21.04.2017
19.05.2017
23.06.2017
28.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

02.01.2017

Die tierischen Gewinner unserer Weihnachtsphoto-Challenge:

Trommelwirbel!

Die tierischen Gewinner von unserer Weihnachtsphoto-Challenge sind Affenpinscher "Fritzi" und Kater "Sir Henry" :-)

Die Geschenke liegen bei uns zur Abholung bereit - die Gewinner werden benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch !!!!!!!

Affenpinscher "Fritzi"
Kater "Sir Henry"

 

31.12.2016

Die Tierarztpraxis Herzogstraße wünscht allen Zwei- und Vierbeinern:

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen auch meine (Tierärztin Dr. Katja Sommer) beiden süßen Fellnasen Chacco & Merlin

 

 

24.12.2016

Frohe Weihnachten und besinnliche Festtage!

 

23.12.2016

Tierischer Weihnachtsphoto-Contest

Unser Weihnachtsphoto-Contest endet nun leider schon. Denn jetzt ist Zeit für Besinnlichkeit und Entspannung - Zeit für die Familie und Freunde - Zeit für unsere Fellnasen.

Wir wollen uns bei der Gelegenheit noch einmal herzlich für all die bezaubernden tierischen Photos, die uns erreicht haben, bedanken. Jeden Tag haben wir gespannt unsere E-Mails und Facebook-Nachrichten geöffnet, um zu schauen, welcher unserer kleinen Patienten wieder ein Photo von sich geschickt und uns damit ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Es war wie ein spannender Weihnachtskalender, bei dem man jeden Tag ein Türchen öffnen dufte!

Die Auswertung der "Likes" erfolgt am 01.01.2017. Bis dahin darf noch fleißig auf Facebook Tierarztpraxis Herzogstraße gevotet werden. Den tierischen Gewinner geben wir dann im Januar bekannt - wir sind schon sehr gespannt! Auf beide Gewinner (Hund und Katze) warten tierische Präsente!

Und hier nochmal alle Fellnasen im Überblick:

 

Aimee und Dobby
Albert
Angelo
Angelo
Angelo
Angelo
Bo
Cashi
Eddi
Emma
Fiby
Finn
Finn
Fred
Fritzi
Guaro und Lizzy
Ilse
Ilse
Cedric
Cedric
Josy
Luis
Luna
Luna
Polly
Rudolf
Sir Henry
Ronja, Fiene, Millie und Blue

 

18.12.2016

Schönen 4. Advent

Wir sind auch zwischen den Feiertagen
für Sie und Ihr Tier da!

 

 

13.12.2016

Die neuen Kardiologie-Termine für die erste Hälfte 2017 stehen fest :-)

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

20.01.2017
17.02.2017
17.03.2017
21.04.2017
19.05.2017
23.06.2017
21.07.2017

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehören die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

12.12.2016

Großen Dank an Frau Tischler von der PfotenBar!

Heute war unser letzter Barfvortrag aus unserer Vortragsreihe "BARFen- aber richtig!" mit Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar (zertifizierte Futtermittelberaterin für BARF bei Hunden und Katze).

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen der Tierarztpraxis Herzogstraße und aller Teilnehmer recht herzlich bei Frau Tischler für ihre humorvollen, interessanten und informativen Vorträge bedanken!

Uns werden die Montage mit unseren gemeinsamen Gesprächen und lustigen Anekdoten aus dem heiteren Leben von Frau Tischler und ihren Tieren fehlen. Nach nun zwei Monaten ist dieser Montag ja schon fast fester Bestandteil geworden - was fangen wir nun mit unseren Montag Abenden bloß an? ;-)

Wir wünschen Dir, Gaby, alles Gute für 2017, erhole Dich während der Festtage und rutsch gut ins neue Jahr!

 

11.12.2016

Appell zum 3. Advent

 

Tierische Silvesterangst!

Was Menschen in der Silvesternacht Vergnügen bereitet, ist für unsere Haustiere meist eine Qual. Böller, Kracher und Raketen - ein wahrer Albtraum für unsere kleinen Freunde. Hier ein paar Tipps, was Sie tun können, damit sich Ihr tierischer Freund ebenfalls wohl fühlt und nicht unter Silvester-Stress leidet:

 

Vorsicht beim GASSIGEHEN:
Bereits in den Tagen vor Silvester hört man schon vereinzelte Böller – diese erschrecken die Tiere schon beim normalen Spaziergang. Hunde sollten in dieser Zeit möglichst an der Leine geführt werden, damit sie nicht durch unvermittelt gezündete Knaller in Angst versetzt werden und weglaufen. Auch herumliegende, fressbare Böllerreste können dem Hund schaden. Katzen, die Freigang gewohnt sind, sollten rechtzeitig ins Haus geholt werden. Denn wenn die Katze draußen in Panik gerät, traut sie sich eventuell nicht mehr nach Hause. Im schlimmsten Fall rennt ein in Panik geratenes Tier vor ein fahrendes Auto.
Leider sind auch Brand- und Augenverletzungen bei Tieren an Silvester keine Seltenheit, weshalb Sie mit Ihrem Hund in der Silvesternacht rechtzeitig vor dem großen Feuerwerk die letzte Runde drehen sollten und Ihre Tiere dann während des Spektakels die Nacht über im Haus lassen sollten.

Ermöglichen Sie Ihrem Tier einen angenehmen RÜCKZUGSORT:
Den Hundekorb stellt man in der Silvesternacht am besten in einen ruhigen, von der Straße abgelegenen Raum. Das Zimmer sollte idealer Weise verdunkelt werden können. Ängstliche Katzen verkriechen sich meist in dunklen Ecken. Dort sollten sie auch in Ruhe gelassen werden. Der Rückzug ist für die Tiere sehr wichtig, insbesondere wenn man Silvester mit vielen Besuchern feiert. Falls sich Hund oder Katze hinter dem Sofa oder unter dem Bett verstecken, sollten Sie sie an Silvester dort ungestört lassen und nicht hervorlocken. Ein leise eingeschalteter Fernseher oder ruhige Musik wirken entspannend und lenken vom Silvesterlärm draußen ab.
Versuchen Sie, die gewohnten Fütterungs-, Schlaf- und Ruhezeiten einzuhalten, ein normaler Rhythmus hilft bei der Bekämpfung vor dem Ungewohnten. Und lassen Sie Ihren Vierbeiner nicht allein in der Wohnung, sondern bleiben Sie an Silvester in der Nähe Ihres Tieres.

Geben Sie Ihrem Tier SELBSTVERTRAUEN:
Hunde und Katzen haben ein extrem feines Gehör. Kein Wunder, dass die alljährliche Silvesterknallerei die Tiere in Angst und Schrecken versetzt. Verhalten Sie sich Ihrem Vierbeiner so normal wie möglich gegenüber und strahlen Sie Ruhe aus. Denn Trost verstehen die Kleinen als eine Bestätigung dafür, dass ihre Angst berechtigt ist und tatsächlich große Gefahr droht. Tierbesitzer sollten aus Rücksichtnahme natürlich auf Böller und Kracher verzichten.

Für den Notfall BERUHIGUNGSMITTEL:
Wer aus Erfahrung weiß, dass sein Tier extrem ängstlich reagiert (z. B. Futterverweigerung, heftiges Zittern, Durchfall, Verkriechen, Jaulen), sollte sich bei uns am besten bereits im Vorfeld beruhigende Medikamente abholen, die den Silvesterabend dann für alle Beteiligten entspannter werden lassen. Pflanzliche Beruhigungsmittel können bei großer Panik den Stress an Silvester ebenfalls reduzieren. Fangen Sie am besten schon eine Woche vor der Jahreswende damit an. Wir beraten Sie gerne.

 

07.12.2016

Kardiologie!

Für 2016 war heute unsere letzte kardiologische Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier).

An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei Frau Dr. Stalla für die tolle Zusammenarbeit bedanken:

Liebe Nicola, herzlichen Dank für Deine Unterstützung unseres Teams im Bereich Kardiologie. Es ist schön, jemanden "in den eigenen Reihen" zu haben, der unsere Herzpatienten mit Hingabe betreut, mit dem man kardiologische Fälle jeder Zeit persönlich besprechen und gemeinsam die beste Therapie erstellen kann. Wir freuen uns schon sehr darauf, Dich auch wieder 2017 bei uns in der Tierarztpraxis Herzogstraße begrüßen zu dürfen.

Die neuen Termine für 2017 werden in Kürze bekannt gegeben!

Und für alle, die Frau Dr. Nicola Stalla noch nicht kennen:

Ihre kardiologische Sprechstunde finden einmal im Monat i.d.R. immer freitags zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße statt.

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehört die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

 

06.12.2016

Schönen Nikolaus!

Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern einen schönen Nikolaustag mit tollen Geschenken! :-)

 

05.12.2016

8. BARF-Vortrag am 12.12.2016: BARF bei Tumorerkrankungen

Unser 8. und leider auch schon letzter BARF-Vortrag "BARF bei Tumorerkrankungen" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" findet am 12.12.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr statt.

An einem Tumor können leider alle Tiere jeder Rasse und jeden Alters erkranken. Die Behandlungsmöglichkeiten hängen ganz davon ab, um welchen Tumor es sich handelt (gut- oder bösartig), wo er sich befindet, wie weit er fortgeschritten ist und ob schon Metastasen entstanden sind.

Der Tierarzt muß zuerst ein Tumorscreening (Allgemeinuntersuchung, Blutuntersuchung, Ultraschall, Röntgen, Tumorbiopsie und ggf. CT/MRT) durchführen, bevor er eine eindeutige Diagnose stellen und eine adäquate Therapie einleiten kann. Bei einem bösartigen Tumor wird abgewogen, ob eine chirurgische Entfernung, eine Chemotherapie, eine Bestrahlung oder die Kombination aus allem eine Therapiemöglichkeit darstellen könnte. Aber neben allen Behandlungsoptionen spielen eine angepaßte Ernährung und die richtigen Nahrungsergänzungsmitteln eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung des Tumors.

Dies gilt natürlich auch für Tiere, die gebarft werden. Aber wie barft man effektiv bei Tumorerkrankungen? Und welche Nahrungsergänzungen sind dabei entscheidend?

Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen - geht auf dieses Thema eingehend ein und berät Betroffene kompetent!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

04.12.2016

Appell zum 2. Advent

 

Noch ein paar Tipps für eine gesunde Weihnacht:

Damit Sie Ihre wohlverdienten Feiertage auch genießen können und nicht beim Tierarzt sitzen müssen, möchten wir Sie noch schnell über die typischen "Weihnachtskrankheiten" aufklären und wie Sie sie verhindern können:

 

1. Halten Sie Schokolade von Ihrem Tier fern. Sie enthält das giftige Theobromin, was Tiere - im Gegensatz zum Menschen - schlechter abbauen können. Schokolade wird wegen ihres anziehenden Aromas vor allem von Hunden gern gefressen. Katzen meiden in der Regel Schokolade, sind aber genauso gefährdet bei dessen Aufnahme. Je dunkler die Schokolade, desto höher ist ihr Kakaoanteil und damit das Risiko für Ihren Vierbeiner.

 

2. Die Pflanze "Weihnachtsstern" ist ebenfalls hochgiftig für Ihren vierbeinigen Freund. Selbst in seiner abgeschwächten Zimmerpflanzen-Form ist das Gift des Weihnachtssterns noch immer sehr gefährlich für die meisten Haustiere wie Katzen, Hunde, Hamster oder Kaninchen. Die Folgen einer Vergiftung reichen bei Tieren von starken Verdauungsproblemen über Lähmungen und Herzrhythmusstörungen bis hin zum Tod.

 

3. Lametta und Geschenkband haben in einem Katzen- und Welpenhaushalt ebenfalls nichts zu suchen, da die Kleinen sehr gerne mit diesen Bändern spielen und sie dabei verschlucken können. Dies kann zu einer lebensbedrohlichen Darmauffädelung führen.

4. Geschenke für den Vierbeiner sind natürlich unverzichtbar, aber übertreiben Sie es bitte nicht. Zu viele Leckereien und Kauknochen am Stück können zu sehr schmerzhaften Magenüberladungen führen. Schlimmstenfalls kommt es, insbesondere bei großen Hunderassen, zu einer Magendrehung, die tödlich enden kann. Schenken Sie deshalb Ihrem Vierbeiner lieber Spielzeug, ist auch besser für die "schlanke Linie" ;-), und gönnen Sie Ihrem Liebling nach dem Weihnachtsschmaus erst einmal Ruhe. Mit vollem Bauch sollte der Hund nicht spazieren gehen oder viel herumtoben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem tierischem Freund eine GESUNDE Weihnacht!

 

03.12.2016

Tierische Weihnachtsgrüße

Die Weihnachtszeit hat begonnen und wir bekommen von unseren Tierbesitzern wieder viele tolle Photos von ihren Tieren mit Weihnachtsgrüßen :-)

Diese möchten wir keinem vorenthalten - so schön wie sie sind - und veröffentlichen gerne alle Bilder auf Facebook. Wer ebenfalls ein schönes Weihnachtsphoto von seinem Tier hat, kann es uns gerne unter service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de zuschicken!

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit!

 

29.11.2016

7. BARF-Vortrag am 21.11.2016: BARF bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Unser 7. BARF-Vortrag "BARF bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und des Magen-Darm-Trakts" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" findet am 05.12.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr statt.

Bei diesem komplexen Thema geht es um die besonderen Anforderungen bei der Ernährung mit BARF bei Tieren, die an einer Bauchspeicheldrüsenunterfunktion (sog. Pankreasinsuffizienz), an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung (sog. Pankreatitis) oder einer Magen-Darm-Erkrankung (z.B. IBD) erkrankt sind.

Die Diagnose wird vom Tierarzt gestellt und die Symptome können medikamentös gelindert werden - aber bei all diesen Erkrankungen spielt die richtige Ernährung die wichtigste Rolle.

Worauf man bei der BARF-Ernährung bei diesen Tieren achten muß, erklärt uns Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

27.11.2016

Appell zum 1. Advent

 

Lebende Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum!

Zum ersten Advent wollen wir noch einmal an alle appellieren, daß lebende Tiere nicht unter den Weihnachtsbaum gehören!

Alle Jahre wieder werden zu Weihnachten unzählige Tiere gekauft und unter dem Weihnachtsbaum verschenkt. Gerade Kinder wünschen sich oftmals ein eigenes Haustier und viele Eltern möchten sie dann auch mit einem tierischen Geschenk überraschen. Leider ist die Freude über die neuen Freunde dann meist nur von kurzer Dauer, der Großteil von ihnen landet schon nach kurzer Zeit im Tierheim oder wird ausgesetzt, sobald sich die neuen Halter im Alltag mit den tatsächlichen Ansprüchen des Tieres konfrontiert sehen.

Denn das Leben mit einem Haustier besteht nicht nur aus Kuscheln und Streicheln. Der Hund muss mehrmals täglich ausgeführt werden. Die Katzentoilette oder das Kleintiergehege müssen sauber gehalten werden. Arbeit und anfallende Kosten für das Wohlergehen des Tieres werden bei einem Spontankauf oftmals nicht berücksichtigt. Oft bemerken Eltern auch erst zu spät, dass ein Großteil der Versorgung an ihnen hängen bleibt. Selbst wenn ein Kind hoch und heilig verspricht, sich um das Tier zu kümmern, muss man als Elternteil immer darauf gefasst sein, einspringen zu müssen.

Außerdem sollte ein Tier möglichst nicht zur Weihnachtszeit aufgenommen werden. Der Einzug in ein neues Zuhause ist für jedes Tier immer mit viel Stress verbunden. Nach dem Einzug benötigen sie daher eigentlich erst mal ein paar Tage Ruhe, um sich einzuleben und sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Die Weihnachtszeit, mit Besuchen von Verwandten und dem Trubel unterm Weihnachtsbaum, bietet nicht wirklich Gelegenheit, dem Tier die Ruhe und Zeit zu geben, die es braucht.

Verschenken Sie lieber zu Weihnachten Fachbücher zur Tierhaltung, Lektüre über die verschiedenen Tierarten und -rassen sowie Tierzubehör oder einfach nur Stofftiere. Nutzen Sie die gemeinsamen Stunden, sich vorher darüber Gedanken zu machen, welches Tier am besten in die Familie passt, ob alle Rahmenbedingungen stimmen und ob die arteigenen Bedürfnisse des Tieres erfüllt werden können. Wellensittiche, Meerschweinchen und Kaninchen brauchen beispielsweise Artgenossen, in Einzelhaltung vereinsamen sie und entwickeln Verhaltensstörungen.

Bei der Entscheidung sollte die ganze Familie einbezogen werden. Ein erster Gang lohnt sich dann immer ins Tierheim, wo viele Tiere auf ein neues, liebevolles Zuhause warten. Und bei der Auswahl des Tieres sollten sich die Interessenten ausreichend Zeit nehmen.

Denn ein Tier ist ein Freund - Freunde verschenkt man nicht....
Freunde sucht man sich aus!

 

22.11.2016

6. BARF-Vortrag am 28.11.2016: BARF bei Schilddrüsenerkrankungen

Unser 6. BARF-Vortrag "BARF bei Schilddrüsenerkrankungen" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" findet am 28.11.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr statt.

Hunde leiden in der Regel an einer Unterfunktion, Katzen an einer Überfunktion der Schilddrüse. Die Symptome sind sehr vielfältig und meist leider auch sehr unspezifisch. Erst nach einer gründlichen Allgemeinuntersuchung sowie einer Blutuntersuchung (incl. der Schilddrüsenwerte) kann die Diagnose "Hypo-/Hyperthyreose" sicher gestellt werden. Anschließend kann eine geeignete Behandlung eingeleitet werden. Dabei ist nicht nur die Therapie sehr unterschiedlich, sondern auch das empfohlene Fütterungsmanagement.

Dies gilt natürlich auch für Tiere, die gebarft werden. Aber wie barft man Tiere mit einer Dysfunktion der Schilddrüse richtig? Was muß man vor allem beim Jodbedarf beachten?

Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen - geht auf dieses Thema eingehend ein und berät Betroffene kompetent!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

15.11.2016

5. BARF-Vortrag am 21.11.2016: BARF bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Und weiter geht es mit unserem 5. BARF-Vortrag "BARF bei Erkrankungen des Bewegungsapparates" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" am 21.11.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr.

Nicht nur ältere Tiere leiden an Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrosen und Arthritis - auch junge Tiere können schon an Gelenkerkrankungen wie Hüftgelenk- (HD) und Ellbogengelenkdysplasie (ED) erkranken.

Erst nach gründliche orthopädischer Untersuchung und Diagnosefindung kann eine adäquate Behandlung (konservativ/medikamentell, chirurgisch und/oder physiotherapeutisch) eingeleitet werden. Aber neben allen Behandlungsoptionen kann man die Heilung und Schmerzlinderung im Bereich des Knochen- und Gelenkapparates zusätzlich durch eine angepaßte Ernährung und den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln fördern.
Dies gilt natürlich auch für Tiere, die gebarft werden. Aber wie barft man effektiv bei Erkrankungen des Bewegungsapparates? Und welche Nahrungsergänzungen sind dabei entscheidend?

Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen - geht auf dieses Thema eingehend ein und berät Betroffene kompetent!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

12.11.2016

Wir machen Inventur!

Unsere Praxis ist am
Mittwoch, den 16.11.2016,
wegen Inventur geschlossen.

Wir sind aber für Notfälle telefonisch erreichbar!

 

 

11.11.2016

Nächste kardiologische Sprechstunde:

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgendem Termin statt:

08.12.2016 (Donnerstag)

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehört die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

09.11.2016

Neuer, kostenloser Service: Impferinnerungen!

Ab sofort können Sie unseren neuen, kostenlosen Service nutzen:

Auf Wunsch schicken wir Ihnen eine Impferinnerung nach Hause, sobald wieder die Schutzimpfung Ihres Vierbeiners (Hund, Katze, Kaninchen, Frettchen) ansteht.

So vergessen Sie nie wieder diesen wichtigen Termin - und Ihr Tierarzt muß nie wieder mit Ihnen schimpfen ;-)

 

Aus aktuellem Anlass möchten wir nochmal allen Hunde- und Katzen-Besitzern die lebenswichtigen Schutzimpfungen ihrer Vierbeiner nahe legen:

Hunde werden gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Tollwut, Parvovirose und Zwingerhusten geimpft.

Katzen (auch Hauskatzen!) benötigen eine Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Freilaufende Katzen sollten zusätzlich gegen Leukose und Tollwut geimpft werden.

Kaninchen werden gegen RHD (Chinaseuche) und Myxomatose (Kaninchenpest), Frettchen gegen Staupe und ggf. Tollwut (Reiseverkehr!) geimpft.

Viele Erkrankungen, gegen die wir impfen, sind unheilbar und haben meist schwere bis tödliche Verlaufsformen. Außerdem sind alle Krankheiten hochinfektiös und auf Artgenossen übertragbar - Leptospirose und Tollwut sogar auf den Menschen!

Erst vor Kurzem wurden wieder in Grevenbroich und Jüchen Staupe-Fälle bei verendeten Füchsen nachgewiesen, die eine Ansteckungsgefahr für unsere Hunde darstellen (vollständiger Artikel unter Klartext-NE.de).

Wir beraten Sie gerne: bringen Sie uns Ihr Impfbuch vorbei und wir sagen Ihnen, ob Ihr Liebling noch ausreichend geschützt ist!

 

07.11.2016

4. BARF-Vortrag am 14.11.2016: Allergie/Ausschlußdiät mit BARF bei Hunden und Katzen

Unser 4. BARF-Vortrag "Allergie/Ausschlußdiät mit BARF" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" findet am 14.11.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr statt.

Futtermittelallergien/-unverträglichkeiten kommen bei unseren Haustieren leider immer öfter vor. Die Symptome können hierbei vielfältig sein. Die Tiere leiden beispielsweise unter allgemeinem Juckreiz, Pfotenbelecken, Hautveränderungen/-rötungen, Durchfällen, Blähungen, Erbrechen, wiederkehrenden Analbeutel-, Ohr- und/oder Augenentzündungen.

Eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit ist jedoch immer eine Ausschlußdiagnose! D.h. erst nach gründlicher Allgemeinuntersuchung und Ausschluß anderer medizinischer Ursachen (wie z.B. das Vorliegen eines verschluckten Fremdkörpers, einer Nieren-/Leber-/Schilddrüsen- oder Bauchspeicheldrüsenentzündung, einer parasitären Erkrankung oder einer Bindehautentzündung anderer Ursache u.v.m.) verhärtet sich der Verdacht auf eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit und rechtfertigt dann die Durchführung einer Eliminationsdiät.

Auch bei Tieren, die gebarft werden, kann so eine Eliminationsdiät durchgeführt werden. Aber wie führt man diese Ausschlußdiät richtig durch? Und welche Nährstoffe sind dabei entscheidend?

Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen - geht auf dieses Thema eingehend ein und berät Betroffene kompetent!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

01.11.2016

Wir haben heute geschlossen!

 

25.10.2016

3. BARF-Vortrag am 07.11.2016: BARF bei Nierenerkrankungen für Hund und Katze

Der 3. BARF-Vortrag "BARF bei Nierenerkrankungen" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" findet am 07.11.2016 in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße zwischen 18.30-20.30 Uhr statt.

Nierenerkrankungen bei Tieren sind gar nicht so selten! V.a. Katzen leiden häufig am Nierenversagen. Die Verfütterung von nierenschonender Kost ist dann oft das Einzige, was man effektiv tun kann.

* Aber welche Aufgaben haben die Nieren überhaupt?
* Und auf was muß man beim Barfen von nierenkranken Hunden und Katzen achten?
* Warum muß der Proteingehalt im Futter so beachtet werden?

Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen - geht auf dieses Thema eingehend ein und berät Betroffene kompetent!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

24.10.2016

2. BARF-Vortrag: Welpen BARFen --- REVIEW

Es war wieder ein sehr schöner Abend in gemütlicher Runde! Jeder hatte Gelegenheit, Fragen zum eigenen Barfen zu stellen - sei es über die Ernährung der eigenen Welpen oder der trächtigen Hündin. Frau Tischler stand neben ihrem Hauptvortrag allen beratend zur Seite. Ich denke, für den einen oder anderen gab es wieder tolle "Aha!"-Effekte. Weiter so! :-)

-
-
-
-
-
Auch mein Chacco verfolgt den Vortrag aufmerksam!
Mein Merlin hat den Vortrag allerdings eher verschlafen.....
.....bis er ertappt wurde ;-)
Zeit für Gespräche und Fragen

 

21.10.2016

Stromausfall

ENTSCHULDIGUNG!!!

Wir möchten uns nachträglich noch einmal bei allen entschuldigen, daß wir heute Nachmittag über 2 Stunden telephonisch nicht erreichbar waren und wir in unserer Praxis "im Dunkeln" saßen (na ja, Gott sei Dank haben wir überall große Fenster mit Tageslicht und viele unserer Untersuchungsgeräte laufen auf Akku....). Denn wir hatten einen Stromausfall!

Aber natürlich liefen unsere PC's nicht mehr - da fällt einem erst einmal auf, wie abhängig man von der Technik/Strom ist! Deshalb auch einen gesonderten Dank an unsere Tierbesitzer, die zu dieser Zeit unseren "Ausnahmezustand vor Ort" mit Geduld und Verständnis aufgenommen haben.

Soweit uns bekannt ist, gab es auf unserer Straße einen Motorradunfall. Der Fahrer ist in unseren Stromkasten gefahren!
Trotz aller "Umstände" hoffen wir sehr, daß es dem Motorradfahrer gut geht - denn das ist wichtiger als ausgefallene PC's!

 

18.10.2016

2. BARF-Vortrag am 24.10.2016: Welpen BARFen

Und weiter geht's mit der Vortragsreihe "BARFen - aber richtig!" mit Referentin Gabriele Tischler von der Pfotenbar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen.

Am Montag, den 24.10.2016, dreht sich dabei alles um das richtige Barfen von Welpen - quasi von der Mutterhündin bis zum Junghund. Gesund groß werden mit BARF!

* Besonderheiten im Wachstum
* Nährstoffversorgung - rundherum gesund aufwachsen
* Die Sache mit dem Calcium
* Ausgewogene Ernährung während der Trächtigkeit

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

17.10.2016

1. BARF-Vortrag: Grundlagen für Hund und Katze --- REVIEW

Es war ein sehr schöner Vortragsabend!

Einen großen Dank an Frau Tischler von der PfotenBar für den interessanten und sehr unterhaltsamen Vortrag "BARF - Grundlagen für Hund und Katze" aus unserer Vortragsreihe "BARFen - aber richtig" in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße!

 

13.10.2016

Nächste kardiologische Sprechstunde:

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

10.11.2016 (Donnerstag)
08.12.2016 (Donnerstag)

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehört die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

05.10.2016

Sarah Rübsam: Zertifizierte Fachberaterin für Tierernährung!

Liebe Sarah,

wir gratulieren Dir von Herzen zu deinem Zertifikat!

Auf daß Du weiter fleißig unseren kleinen Patienten mit einer chronischen Erkrankung Fütterungsempfehlungen mit auf den Weg gibst und für unsere molligeren Vierbeiner umsetzbare Diätpläne aufstellst - damit sie alle ein unbeschwerteres Leben führen können :-)

Vielen Dank für Dein tolles Engagement!

 

04.10.2016

1. BARF-Vortrag am 17.10.2016: Grundlagen für Hund und Katze

Vortragsreihe zum Thema "BARFen - aber richtig!" für Hunde- und Katzenbesitzer in der Tierarztpraxis Herzogstraße von Dr. Katja Sommer mit Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katzen.

Thema am Montag, 17.10.2016: BARF – Grundlagen für Hund und Katze
* Was ist BARF - Vor- und Nachteile?
* Was gehört in den Napf, welche Nährstoffe sind wo drin?
* Wie stellt man um?
* Vorurteile und Mythen, was ist dran?
* Zusätze - Sinn oder Unsinn?

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Voranmeldung (mit Teilnehmeranzahl, Namen, Telefonnummer, Thema/Datum des Barfvortrags) erforderlich unter:
service@tierarztpraxis-herzogstrasse.de

Seminargebühr:
10 Euro

Parkplätze:
in unserem Hinterhof Jahnstr. 36

Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!

 

03.10.2016

Fortbildungsveranstaltung - Praxis geschlossen!

Liebe Tierhalter,

unsere Praxis ist am
05.10.2016 (Mittwoch) ab 16 Uhr
wegen einer Fortbildungsveranstaltung
leider geschlossen!

 

 

02.10.2016

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag am 3. Oktober!

 

14.09.2016

SPECIAL ! Vortragsreihe zum Thema BARF in der Tierarztpraxis Herzogstraße

Sie wollen Ihr Tier gerne BARFen, wissen aber nicht, wie es richtig geht? Und wie BARFen Sie Ihr Tier bedarfsgerecht, wenn es an einer chronischen Organkrankheit leidet?

Kein Problem!
Die Antworten darauf bekommen Sie hier:

Vortragsreihe zum Thema BARF für Hunde- und Katzenbesitzer in der Tierarztpraxis Herzogstraße mit Referentin Gabriele Tischler von der PfotenBar - zertifizierte Ernährungsberaterin BARF für Hunde und Katze.

Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken!

 

09.09.2016

Nächste kardiologische Sprechstunde:

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

13.10.2016 (Donnerstag)
10.11.2016 (Donnerstag)
08.12.2016 (Donnerstag)

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehört die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!

 

08.09.2016

Pokémons in der Tierarztpraxis Herzogstraße!

An alle Pokémons-Suchenden -> dies schrieb uns eine Patientenbesitzerin:

"Habe ich heute im Wartezimmer angetroffen. Sie sind vermutlich die erste Tierarztpraxis, die Pokémons behandelt"!

Der kleine Kerl saß in unserem Katzenwartezimmer - mutig! Hahahaha.

Er wurde aber schon behandelt - kann also sein, daß er da jetzt nicht mehr sitzt. Er hat gehumpelt - nachdem wir das Kaugummi unter dem Fuß entfernt haben, ging es ihm wieder gut!

 

23.08.2016

Nächste kardiologische Sprechstunde:

Unsere nächsten kardiologischen Sprechstunden bei Frau Dr. Nicola Stalla (Zusatzbezeichnung Kardiologie beim Kleintier) finden jeweils zwischen 9.30-13.00 Uhr in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße an folgenden Terminen statt:

09.09.2016 (Freitag)
13.10.2016 (Donnerstag)
10.11.2016 (Donnerstag)
08.12.2016 (Donnerstag)

Zur speziellen Herzuntersuchung von Frau Dr. Stalla gehört die kardiologische Vorsorgeuntersuchung beim Welpen, der kardiologische Check-up beim älteren Tier, der Herz-Ultraschall, das Ruhe-EKG und 24-Stunden-Langzeit-EKG, die Blutdruckmessung sowie die Perikardio- und Thorakozentese.

Bitte lassen Sie sich in unserer Praxis rechtzeitig einen Termin geben!